Historisches Motorsport-Meeting

Weiterlesen...

Nürburgring. Nach dem erfolgreichen Neubeginn im letzten Jahr ist es Mitte Juni wieder soweit. Auf dem traditionsreichen Nürburgring findet mit der Nürburgring Classic vom 15. bis 17. Juni 2018 wieder eine der größten Veranstaltungen in Deutschland für den historischen Motorsport statt.

Egal ob man als Fan oder als Fahrer seines eigenen Klassikers in die Eifel kommt, man darf sich auf diese Veranstaltung freuen, erlebt man doch hier eine große Bandbreite an Motorsportserien. Zu den Highlights des Wochenendes zählt sicher das Rennen der Tourenwagen Classics, welche ehemalige DTM-Fahrzeuge wieder zurück auf die Rennstrecke bringen. Die Fahrzeuge, die vor 25 Jahren letztmals in der grünen Hölle unterwegs waren und hier das ADAC Eifelrennen bestritten, kommen wieder zurück. Aber nicht nur die Fahrzeuge kann man im Rahmen der Nürburgring Classic wieder erleben, auch viele der Fahrer, die seinerzeit um den DTM-Titel kämpften, sind wieder mit dabei. Daneben sorgt auch das Langstreckenrennen der YOUNGTIMER TROPHY und FHR-Langstreckencups wieder für reichlich Action auf den rund 25 Kilometern aus Kombination von Grand-Prix-Strecke und Nordschleife des Nürburgrings. Neben weiteren Rennläufen der Formel Vau, 100 Meilen Trophy, Historische Tourenwagen Trophy (HTGT), A Gentle Drivers Trophy, Cup & Tourenwagen Trophy, CanAm / Supersports werden für die Teilnehmer Leistungsprüfungen auf der Grand-Prix-Strecke und der Nordschleife angeboten, um mit ihrem Fahrzeug die sicherlich schönste Rennstrecke der Welt zu erleben. Abgerundet wird das Ganze noch durch die Prewars & Vintage Cars. Ausgedehnte Fahrten auf der Nordschleife, ein „Jagdausflug am Morgen“, Fahrten auf dem Grand Prix Kurs und als Höhepunkt natürlich das Elefanten-Rennen mit legendärem Le Mans Start auf dem Grand Prix Kurs stehen hier auf dem Programm.

Motorsportfreunde sollten nicht das einmalige Flair am Fuße der Nürburg versäumen und das historische Motorsport-Meeting in der Eifel besuchen.

 

Das größte Event seiner Art

Weiterlesen...

Köln. Das Summerjam Festival am Fühlinger See steht für das Beste aus Reggae, Dancehall und Hip Hop. Als größtes Event seiner Art verbindet es den Herzschlag der Szene mit einer breit gefächerten Musikkultur. Die wunderbare Location auf der Insel im Fühlinger See und ein Publikum verschiedener Generationen aus aller Welt schaffen vom 6. bis 8. Juli 2018 eine einzigartige Atmosphäre. Schaut man sich die aktuellen Charts an, steht Jamaika wieder einmal im Zentrum moderner Popmusik. Der Sound der Karibikinsel beeinflusst Rhythmik und Melodie von vielen aktuellen Musikproduktionen. Reggae, Ska und Dancehall sind sowohl in der Originalversion als auch kombiniert mit neuen musikalischen Einflüssen aus den Metropolen dieser Welt erfolgreich. Das Summerjam Festival zelebriert genau diesen Stilmix, und auf der Insel im Fühlinger See werden internationale und nationale Topacts präsentiert. Raum für Entspannung bietet die große Chill-Out-Area am Seeufer. Das stimmungsvolle Ambiente wird von der Dancehall-Arena, dem Rootscenter, Galerien, Workshops, der beliebten Kinderaktionsfläche, einem bunten Basar und der Food-Area mit internationalen als auch vegetarischen und veganen Angeboten ergänzt.

Enjoy music and vibes!! Weiteres erfährt man unter www.summerjam.de. Festivaltickets (120 Euro zzgl. Gebühren) gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online.

 

AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 10 bis 12 August

Weiterlesen...

Nürburgring. Der AvD-Oldtimer-Grand-Prix findet im kommenden Jahr vom 10. bis 12. August 2018 statt. Dieses Datum konnten die Veranstalter des traditionsreichen Oldtimer-Events nun mit den Betreibern des Nürburgrings fixieren. Gleichzeitig konnten auch wichtige Weichenstellungen für das motorsportliche Programm vorgenommen werden. So zeichnet sich für die 46. Ausgabe des AvD-Oldtimer-Grand-Prix eine Ausweitung des attraktiven Rennprogramms ab. Denn neben den FIA-Meisterschaften für historische Sportwagen und Formel-1-Fahrzeuge sollen erstmals die Sportprototypen und GTs aus der jüngeren Vergangenheit antreten: Die „Masters Endurance Legends“ umfassen die Jahrgänge von 1995 bis 2011 und bieten hoch attraktive GT- und Prototypenboliden, die für ein Spektakel auf der Strecke sorgen dürften. Im weiteren Programm starten voraussichtlich die Rennen, die den AvD-Oldtimer-Grand-Prix auch in der Vergangenheit bereits attraktiv machten. Sie reichen von Tourenwagen wie den ehemaligen DRM- und DTM-Fahrzeugen über GTs und Fahrzeugen aus der Formel-Historie bis hin zu den kostbaren Le-Mans-Boliden der 50er Jahre sowie den Vorkriegsrennwagen.Aktuelle Informationen rund um die Veranstaltung gibt es im Internet unter www.avd-ogp.de.

 

Ballett-Gala mit gefeierten Stargästen

Weiterlesen...

Luxemburg. Was bereits 2012 ins Leben gerufen wurde, hat inzwischen weltweit Ballettfreunde gefunden. Nach den großartigen Erfolgen der letzten fünf Jahre, mit Startänzer/innen wie Svetlana Zakharova Lucia Lacarra oder Vladimir Malakhov feilen die Veranstalter von DanceXperience gerade an einem neuen Konzept für das internationale Balletthighlight, das im Grand Théâtre Luxemburg am 26. und 27. Mai 2018 zur Aufführung kommen und der begeisterten Fangemeinde sicherlich erneut Standing Ovations entlocken wird. Neben den akademischen Klassikern kommt es in der Neuauflage zu einigen gewagten Experimenten. So wird z.B. eine Choreographie präsentiert, in deren Verlauf sich Hip Hop (Kendra Horsburgh, Luxembourg) und Ballett (Francesco Costa, Wiener Staatsballett) zu einer Symbiose vereinigen.

Keine Geringere als Weltstar Veronika Dzhioeva, Erste Solistin beim Novosibirsk Theatre of Opera and Ballet, Gastsolistin beim Bolshoi Theatre Moscow und Mariinsky Theatre St. Petersburg, wird in zwei eigens für die Gala nach einer Idee von Natascha Ipatova kreierten Choreographien mit Tänzern des Wiener Staatsballetts Arien in Begleitung des Pianisten der Wiener Staatsoper vortragen. Die Operndiva Veronika Dzhioeva gilt in Fachkreisen übrigens als eine der besten Sopranostimmen der Gegenwart. Neben der argentinischen Primaballerina Marianela Nunez vom Royal Ballet London konnten erneut einige der größten Ballerinen unserer Zeit sowie weltweit gefeierte Starsolisten renommierter Compagnien aus der ganzen Welt gewonnen werden. Iana Salenko zählt zur Crème de la Crème der international führenden Ballerinen. Als umworbener Gaststar ist sie seit Jahren regelmäßig in allen Metropolen zwischen London, Moskau, Paris, New York und Tokio zu sehen. Gemeinsam mit Tanzpartner Dinu Tamazlacaru wird sie erneut mit graziöser Eleganz und viel Ausdruckskraft dahinschweben. Vadim Muntagirov vom Royal Ballet London und Alejandro Parente vom Teatro Colon Buenos Aires werden an der Seite von Marianela Nunez auf der Bühne stehen; vom Wiener Staatsballett tritt die international erfolgreiche Erste Solotänzerin Liudmila Konovalova gemeinsam mit Solotänzer Eno Peci auf, vom Universal Ballet Seoul Evelina Godunova mit Tanzpartner Young Gyu Choi vom The Dutch National Ballet Amsterdam. Desweiteren wird vier jungen Talenten, Nina Tonoli, Jakob Feyferlik, Francesco Costa vom Wiener Staatsballett und Kendra Horsburgh, in Luxemburg tätige Tänzerin und Choreografin, die Gelegenheit geboten, ihr Können inmitten von erfahrenen Startänzern zu zeigen. Special Guest für einen Abend ist die spanische Primaballerina Lucia Lacarra. Gemeinsam mit Gatte und Tanzpartner Marlon Dino wird Sie erneut die Herzen des Publikums am 27. Mai im Sturm erobern. Zur Aufführung gelangen Ausschnitte choreographischer Raritäten, sowie neoklassische und moderne Choreographien eingerahmt von Solodarbietungen Igor Zapravdins.

Karten für dieses kulturelle Highlight der Extraklasse gibt  unter www.luxembourgticket.lu und der Ticket-Hotline 00352/4708951.