Hillesheim Am frühen Neujahrsmorgen kam es in Hillesheim zu einem Raubüberfall auf zwei Personen. Die zwei jungen Männer wollten an einem Automaten Zigaretten ziehen, als sie auf dem Weg dorthin einen flüchtigen Bekannten trafen mit dem sie ins Gespräch kamen. Als die beiden Männer am Automat Zigaretten ziehen wollten, wurden sie unvermittelt von hinten von mehreren Personen angegriffen und zu Boden geschlagen. Während die beiden Personen am Boden lagen nahm einer der Täter die Geldbörse eines Opfers an sich. Das Opfer wehrte sich noch gegen die Wegnahme der Geldbörse, während das zweite Opfer bewusstlos wurde. Dann entfernten sich die Täter unter Mitnahme der Geldbörse. Die beiden Opfer wurden nicht unerheblich verletzt. Sie befinden sich im Krankenhaus. Im Rahmen der Ermittlungen konnten die fünf Täter frühzeitig ermittelt und festgenommen werden. Die aus dem Bereich der VG Hillesheim stammenden 19, 22, 23, 24 und 35 Jahre alten Täter kannten sich alle untereinander und haben teilweise im Vorfeld zusammen Silvester gefeiert. Nach Vorführung bei der Ermittlungsrichterin in Trier wurde gegen sie Haftbefehl erlassen. Sie befinden sich jetzt in Untersuchungshaft.

Rommersheim/Ellwerath. Am Mittwoch (2. Januar) kam es gegen 02.45 Uhr zu einem Gebäudebrand in Rommersheim, Ortsteil Ellwerath. Nachbarn eines Wohnhauses in der Straße Am Goldberg stellten den Brand fest und alarmierten die Feuerwehr. Bei Eintreffen stand das Einfamilienhaus in Vollbrand. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Prüm, Niederprüm, Rommersheim, Schönecken und Weinsheim sowie das DRK Prüm und die Polizei Prüm. Zur Brandursache und Schadenshöhe können zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

Stadtkyll. An Silvester wurde gegen 20:15 Uhr im Eingangsbereich der Pfarrkirche in Stadtkyll eine Feuerwerksrakete gezündet. Durch die gezündete Rakete wurden Teile der Decke und der Wand beschädigt. Zum Tatzeitpunkt fand in der Kirche ein Gottesdienst statt, weshalb sich dort einige Personen aufhielten. In der Silvesternacht haben unbekannte Täter diverse PKW im Ort beschädigt. Bis jetzt wurde bekannt, dass zumindest an zehn PKW und an einem Anhänger Reifen zerstochen wurden. Die Tatorte ziehen sich durch die gesamte Ortslage Stadtkyll, hauptsächlich jedoch in der Wirftstraße und der Auelstraße. Zeugen, die Hinweise zu diesen Vorfällen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Prüm (Tel. 06551/9420 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! document.getElementById('cloak0be6116b6cb58426d1fe474d8b1596e9').innerHTML = ''; var prefix = 'ma' + 'il' + 'to'; var path = 'hr' + 'ef' + '='; var addy0be6116b6cb58426d1fe474d8b1596e9 = 'pipruem.dgl' + '@'; addy0be6116b6cb58426d1fe474d8b1596e9 = addy0be6116b6cb58426d1fe474d8b1596e9 + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de'; var addy_text0be6116b6cb58426d1fe474d8b1596e9 = 'pipruem.dgl' + '@' + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de';document.getElementById('cloak0be6116b6cb58426d1fe474d8b1596e9').innerHTML += ''+addy_text0be6116b6cb58426d1fe474d8b1596e9+''; ) in Verbindung zu setzen.