Zwei Motorradfahrer bei Unfällen ums Leben gekommen

b_250_0_16777215_00_images_Symbolbilder_blaulicht01.JPGMörschied/Baumholder. Der erste Unfall ereignete sich am Samstag, 12. Mai, gegen 12.20 Uhr auf der L 160 bei Mörschied/Kreis Birkenfeld. Eine vierköpfige Motorradgruppe befuhr die L 160 aus Richtung Kempfeld kommend in Fahrtrichtung Herrstein. Kurz hinter der Abfahrt Mörschied kamen zwei der vier Motorradfahrer in einer Linkskurve aus bislang ungeklärten Gründen zu Fall. Ein Motorradfahrer wurde dabei tödlich verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der andere Motorradfahrer wurde schwer verletzt und musste stationär in eine Klinik eingeliefert werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach die Fertigung eines Gutachtens in Auftrag gegeben. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass möglicherweise ein weißer Transporter oder Lastkraftwagen am Unfallgeschehen beteiligt war. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen LKW mit deutscher Zulassung gehandelt haben. Die Polizei Idar-Oberstein fragt: Wer kann Angaben zu dem beschriebenen Transporter/LKW machen? Gibt es Zeugen, denen der LKW zur Unfallzeit auf der L160 aufgefallen ist? Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Idar-Oberstein unter der Tel.-Nr. 06781/561-0.

Ein weiterer tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag gegen 14.55 auf auf der L 169 zwischen Baumholder und Niederalben. In einer Linkskurve hat ein 50-jähriger Motorradfahrer die Kontrolle über sein Zweirad verloren und ist nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend ist er einen drei Meter tiefen Abhang hinuntergestürzt. Durch den Sturz erlitt der Motoradfahrer so schwere Verletzungen, dass er trotz umfangreicher Rettungsmaßnahmen, noch an der Unfallstelle verstarb.

Thema