Spangdahlem. Ein achtjähriger Junge ist Samstagnacht auf der A 60, in Höhe der Abfahrt Spangdahlem, bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Ein PKW, in dem sich vier Mitglieder einer amerikanischen Familie befanden, kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Wagen wurde von der Böschung abgewiesen und überschlug sich mehrfach und kam auf der Überholspur zum Stillstand. In Folge des Unfallgeschehens erlitt ein achtjähriger Junge schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Ein erwachsener Mitfahrer wurde schwer verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zu der Unfallursache dauern an. Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete dazu die Erstellung eines Sachverständigengutachtens an. Die Autobahn war insgesamt fast 5 Stunden gesperrt.

Die internationale Weihnachtsmarktstreife kommt bei den Besuchern des Trierer Weihnachtsmarktes gut an.

Trier. Der Trierer Weihnachtsmarkt zieht tausende Besucher aus dem In- und Ausland an. Dem trägt die Trierer Polizei mit einer internationalen Weihnachtsmarktstreife Rechnung. Polizistinnen und Polizisten aus Frankreich, Luxemburg, dem Saarland, von der Bundespolizei und Beamte des Trierer Ordnungsamtes sorgen an den Adventswochenenden gemeinsam mit den Einsatzkräften der Trierer Polizei auf dem Weihnachtsmarkt für Sicherheit.

Foto: Polizei Prüm

Lascheid. Am frühen Morgen des 12. Dezember kam es gegen 05:30 Uhr in der Ortslage Lascheid zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. In Höhe der Hauptstraße / Einmündung Im Thiergarten begegneten sich zwei Fahrzeuge. Ein dunkelblauer Ford Focus Kombi kam aufgrund von Glatteis ins Schleudern und prallte gegen eine Hauswand. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den Fahrer des zweiten Fahrzeuges, welches in Richtung Gesotz fuhr. Hierbei soll es sich laut Zeugenaussagen um einen hellen Kastenwagen (ähnlich Renault Kangoo) handeln. Dieser Fahrer sowie weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Prüm unter Tel. 06551/942-0 in Verbindung zu setzen.