Foto: Polizei
Gillenfeld. Am Sonntag (11. August) ereignete sich gegen 09:17 Uhr auf der Bundesstraße 421 zwischen Mehren und Gillenfeld im Bereich der sogenannten "Winkeler Kreuzung" ein Verkehrsunfall mit einem tödlich verletzten Motorradfahrer. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 25-jähriger Führer eines Personenkraftwagens aus der Verbandsgemeinde Daun mit seinem Fahrzeug, einem Audi A3, die B 421 von Mehren kommend in Richtung Gillenfeld. In einer Rechtskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von seinem Fahrstreifen ab und geriet in den Gegenverkehr, wo er mit einem 57-jährigen Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde Ulmen frontal kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Motorrad und der Motorradfahrer von der Fahrbahn in den angrenzenden Straßengraben geschleudert, wo der Motorradfahrer aufgrund seiner massiven Verletzungen verstarb. Der Personenkraftwagen wurde ebenfalls in den Straßengraben geschleudert, wo dieser noch mit einem Baum kollidierte. Der Fahrzeugführer des Personenkraftwagens wurde lediglich leicht verletzt. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Trier ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße vollständig für die Dauer von etwa drei Stunden gesperrt. Im Einsatz war der Rettungsdienst, der Rettungshubschrauber, die ortsansässigen Feuerwehren, die Straßenmeisterei sowie die Beamten der Polizeiinspektion Daun.