Wittlich/Traben-Trarbach. Ein 43-jähriger Mann aus Wittlich stand bereits seit längerem im Verdacht, unerlaubt mit Heroin und Kokain zu handeln und auch selbst zu konsumieren. Im Rahmen intensiver Ermittlungen durch das zuständige Rauschgiftkommissariat der Kriminalinspektion Wittlich konnte der Tatverdacht erhärtet werden. Am Montag (25. März) wurde der Beschuldigte, gegen den das Amtsgericht Trier auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier Haftbefehl erlassen hatte, in seiner Wohnung angetroffen und festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden ca. 5 g Heroin sowie eine kleinere Menge Kokain aufgefunden. Der Mann wurde im Anschluss dem Ermittlungsrichter in Trier vorgeführt. Dieser hielt den bestehenden Haftbefehl aufrecht, weshalb der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Gegen einen 21-jährigen Mann aus dem Raum Traben-Trarbach bestand ein Durchsuchungsbeschluss seiner Wohnräume wegen des Verdachts des Handels mit verschiedenen Betäubungsmitteln. Der Beschluss wurde am Donnerstag, dem 21.03.2019, durch Beamte der Polizeiinspektionen Zell vollstreckt. Bei dem Mann wurden ca. 70 Gramm Haschisch und ca. 100 Gramm Amphetamin, ein vierstelliger Geldbetrag und Utensilien aufgefunden, die auf ein Handel treiben hindeuten. Zudem wurde in der Wohnung ein verbotener Elektroschocker aufgefunden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und auf Ersuchen der Staatsanwaltschaft Trier dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an, worauf die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt erfolgte.

Prüm. Unmittelbar hinter der Auffahrt Prüm auf die A60 in Fahrtrichtung Bitburg hat sich am Montagnachmittag (25. März) ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Motorrad ereignet. Zwei Pkw und ein Leichtkraftrad fuhren an der Anschlussstelle auf die A60 auf. Zur gleichen Zeit näherte sich ein LKW aus Richtung Belgien, der auf die linke Fahrspur auswich, um den auffahrenden Fahrzeugen ein problemloses Einfädeln zu ermöglichen. Das hatte der Fahrer des Leichtkraftrades offenbar übersehen, wodurch es zur seitlichen Kollision mit dem LKW kam. Der Fahrer stürzte, wurde jedoch glücklicherweise nicht von dem Sattelzug überrollt. Er  wurde schwer- aber nicht lebensbedrohlich verletzt vom Rettungshubschrauber Air Rescue 3 an der Unfallstelle aufgenommen und in ein Trierer Krankenhaus geflogen. Weiter waren die Feuerwehren Prüm und Niederprüm, das DRK und die Polizei Prüm im Einsatz. Die Autobahn musste kurzfristig ab der Anschlussstelle Prüm in Richtung Bitburg vollgesperrt werden.

Foto: Polizei

Schönecken. In der Nacht zum Freitag begingen bislang unbekannte Täter innerhalb der Ortslage Schönecken eine außergewöhnlichen Serie von Sachbeschädigungen und Kennzeichendiebstählen an parkenden Fahrzeugen. So setzten bislang unbekannte Täter in der "Von-Hersel-Straße" gegen 04.00 Uhr einen an einer Hauswand abgelegten gelben Sack mittels Brandbeschleuniger in Brand. Größerer Schaden konnte nur dadurch vermieden werden, weil die Hausbewohnerin den Brand frühzeitig bemerkte und löschen konnte. Ebenfalls in der Nacht zum Freitag kam es auf dem Spielplatz an der Nims in Höhe der Lindenstraße zu einer erheblichen Sachbeschädigung in dessen Folge große Teile des dortigen Kinderspielplatzes von Unbekannten komplett zerstört wurden. So wurde unter anderem das große Spielhaus komplett zerstört. Nur der Schaden am Kinderspielplatz wird ersten Schätzungen auf ca. 5000 Euro beziffert. Als ob dies nicht schon schlimm genug gewesen wäre, mußte ebenso festgestellt werden, dass ein Teil einer wertvollen Glas-Skulptur am Fußweg hinter dem "Forum am Flecken" abgebrochen und zerstört wurde. Auch hier ist ein Schaden in Höhe von 5000 Euro entstanden. In der Straße "Hühnerbach" wurde von einem parkenden VW Polo das vordere Kennzeichen, von einem Mercedes das hintere Kennzeichen, sowie von einem luxemburgischen Transporter ebenfalls das hintere Kennzeichen entwendet. In der Straße "Hinter Isabellen" wurde gleich bei zwei parkenden Pkw jeweils das hintere Kennzeichen gestohlen, einem weiteren VW Polo sowie einem daneben parkenden Dacia Logan. Die Polizei Prüm bittet um sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täter unter Tel.-Nr. 06551/942-0 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! document.getElementById('cloak4566ac8a94965646b2e2d80f36e7c3fb').innerHTML = ''; var prefix = 'ma' + 'il' + 'to'; var path = 'hr' + 'ef' + '='; var addy4566ac8a94965646b2e2d80f36e7c3fb = 'pipruem.dgl' + '@'; addy4566ac8a94965646b2e2d80f36e7c3fb = addy4566ac8a94965646b2e2d80f36e7c3fb + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de'; var addy_text4566ac8a94965646b2e2d80f36e7c3fb = 'pipruem.dgl' + '@' + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de';document.getElementById('cloak4566ac8a94965646b2e2d80f36e7c3fb').innerHTML += ''+addy_text4566ac8a94965646b2e2d80f36e7c3fb+''; .